Home » Above The Fold

Above The Fold

Als „above the fold“ wird der Websitenbereich bezeichnet, der ohne Scrollen, auf einem Blick sichtbar ist.

Der Begriff „above the fold“ heißt zu deutsch „über der Falte“ und kommt aus dem Druckereiwesen, da Zeitungen in der Mitte gefaltet werden und somit die Titelseite insbesondere „above the fold“ die Zeitungsleser ansprechen muss. Ähnlich ist es bei Websites, da „above the fold“ den Bereich beschreibt, der ohne Scrollen auf einem Blick sichtbar ist.

In den Anfängen der Website Programmierung und des Website Designs war man davon überzeugt, dass in diesem Bereich alle wichtigen Informationen angezeigt werden müssten, um Lesenden auf einem Blick möglichst viel Wissen mitzugeben. Da sich Nutzerverhalten und Website Design weiterentwickelt haben, kann man von dieser Theorie wieder Abstand nehmen. Nicht nur aus ästhetischen Gründen, sondern auch aus technischen. Denn es zeigt sich, dass viele Nutzerinnen und Nutzer bereits während des Ladevorgangs scrollen und somit der Above the fold Bereich gar nicht als erstes ins Blickfeld gerät.

Heutzutage sind die Nutzerinnen und Nutzer daran gewöhnt, zu scrollen und zu wischen und so eine Website spielerisch zu entdecken. Somit ist es auch below the fold möglich und empfohlen wichtige Informationen übersichtlich darzustellen.
Dennoch bleibt der Above the fold Bereich wichtig, denn wer hier keine Informationen darstellt oder einen unübersichtlichen Blick bietet, der sorgt für eine höhere Absprungrate, welche wiederum zu einem schlechteren Ranking führen kann.

Unsere Tipps für Ihren Above the fold Bereich

1. visuell ansprechend gestalten

Auch wenn nicht jede Website mit einem Wow-Effekt Ihre Besucher vom Hocker hauen kann, ist zumindest Übersichtlichkeit gefragt. Und die schafft man nur, wenn die wichtigen Informationen gut strukturiert und visuell ansprechend auf der Website zur Verfügung stehen.

2. Auf verschiedenen Endgeräten prüfen

Nichts ist gemeiner, als wenn man „Above the fold“ eine designtechnische Glanzleistung hinlegt, es dann aber nur auf dem Laptop gut aussieht. Deshalb ist das Prüfen des Designs auf allen Endgeräten, wie großen Bildschirmen oder Smartphones wichtig.

3. Scrollen durch versetzte Spalten

Wenn Sie Nutzerinnen und Nutzer zum Scrollen auf Ihrer Website einladen wollen, können das Versetzen von Kacheln und Spalten dazu einladen und zu einer längeren Verweildauer auf der Seite führen, da so nie alle Inhalte in einem Fenster zusammengesetzt werden.

4. Wege vorgeben

Wenn Sie Nutzerinnen und Nutzer noch besser durch Ihre Website geleiten wollen, können Sie die Richtung im Design durch Hinweise angeben. Somit wissen diese, dass durch Scrollen oder Wischen auf der Seite noch mehr Informationen zu entdecken sind.

 

Kontaktieren Sie uns noch heute! Wir freuen uns auf den persönlichen Kontakt mit Ihnen und unterbreiten Ihnen gerne ein individuelles Angebot für Ihre Webseite. Für Fragen zur Website Programmierung steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

Das könnte Sie interessieren:

Hier geht es weiter zur Website Programmierung.