Was macht Flughafenwerbung für Unternehmen attraktiv? Simon Boé – im Interview mit extradienst Österreich

Was macht Flughafenwerbung für Unternehmen attraktiv?

Simon Boé, onehundred.digital – im Interview mit extradienst Österreich 09/2009

Was macht Flughafenwerbung für Unternehmen attraktiv?Flughäfen haben ein gutes Image, an das beispielsweise Bahnhöfe seit Jahren versuchen heranzukommen. Unternehmen erhoffen sich, junge dynamische Zielgruppen mit überdurchschnittlichen Einkommen zu erreichen. Zudem sind an Flughäfen Multiplikatoren und Entscheider aus dem Businessbereich anzutreffen. Durch die Restrukturierung der Abflughallen an vielen Flughäfen nach Airlines ist auch die gezielte Ansprache möglich und Billigflüge können räumlich schon von Premiumflügen getrennt werden. Der Airport hat sich hier zu einer Kommunikationsplattform entwickelt, in dem nahezu alle qualitativ hochwertigen Mediengattungen Berücksichtigung finden.

Wohin gehen hier die Trends?

Die Trends der letzen Jahre werden sich fortsetzen und die elektronischen Bereiche werden sich weiterentwickeln: Bekannte und neue Digital Signage Lösungen werden mehr und mehr im Innen- und Außenbereich der Flughäfen ausgebaut. Das klassische Plakat – als Großfläche, Mega- oder City-Light – wird aber nach wie vor einen erheblichen Umsatzanteil erzielen, da es ergänzend in der Kampagnenplanung mitberücksichtigt werden kann.

Was müssen Unternehmen berücksichtigen, wenn die Sache wirken soll?

Flughäfen weisen auf der einen Seite hohe Frequenzen für eine mögliche Mehrfachansprache aus, auf der anderen Seite ist der Flughafen durch seine speziellen Reise-Eigenschaften – wie Check-In, Kontrolle, Security – auch ein besonders unruhiger Ort, an dem gerade Geschäftsreisende möglichst wenig Zeit verlieren wollen. Kurze, prägnante Kampagnen sind gefragt und müssen in die kreative Gestaltung einfließen, um die Flughafenwerbung erfolgreich zu betreiben.

Bitte hinterlasse eine Antwort