Home » Suchmaschinenoptimierung » EAT | Expertise, Authority und Trust | Suchmaschinen­optimierung 2020

EAT | Expertise, Authority und Trust | Suchmaschinen­optimierung 2020

SEO ist in den letzten Jahren zu einer unabdingbaren Optimierungsaufgabe von Webseitenbetreibern geworden. Wer SEO Regeln nicht befolgt, hat es schwer bei Suchmaschinen wie Google auf den ersten Plätzen gefunden zu werden. Jedoch verändert Google immer wieder die eigenen Regeln. Der Grund: Google möchte besser werden und seine Nutzerinnen und Nutzer so wenig wie möglich enttäuschen.

EAT – Wenn Fake News die Suchmaschinen bedrohen

Aber Suchmaschinen wie Google werden quasi auch dazu gezwungen zu handeln. In ihrer momentanen Situation können die Suchmaschinen bei ihren Rankings nicht unterscheiden, wie valide die Informationen auf Websites sind. Egal wie gut der SEO Auftritt sein mag und unter welchen Keywords gerankt wird. Fake Content könnten Menschen so beeinflussen, dass sie zu einer internationalen Katastrophe führen würden. Das will Google verhindern. Denn kommt es erst so weit, ist nicht vorhersehbar, wie groß die negativen Auswirkungen auf den Suchmaschinenbetreiber sein werden.

Die Lösung für besseres SEO

Die Lösung für diese unbeliebten Auswirkungen soll EAT sein. E-A-T steht für Expertise, Authority (Autorität) und Trust (Glaubwürdigkeit). Abgeleitet wird diese Lösung aus den Search Quality Rating Guidelines, ein seitenlanges Dokument, in dem es im Großen und Ganzen um diese drei Begriffe geht. Aber was bedeutet EAT genau? Im Folgenden klären wir euch über EAT auf und geben euch zusätzliche Tipps an die Hand, wie ihr eure EAT Performance steigern könnt.

Expertise: E-A-T durch Quellenangaben und Studien

Da EAT als Gegenmaßnahme zu Fake Content wirken soll, damit Nutzerinnen und Nutzer der Suchmaschine besser vertrauen können, erklärt sich das E im Namen fast schon von selbst. Mit Expertise strahlt eine Webseite Wissen aus. Hierbei ist wichtig, dass es nicht irgendein Wissen ist, das verbreitet wird, sondern bestenfalls gut belegte Informationen. Das geht soweit, dass der Inhalt auf Quellenangaben zurückzuführen ist und Studien, die valide die Informationen belegen.

Authority: Online Marketing mit onehundred.digital

Es reicht aber nicht nur aus validen Informationen zu veröffentlichen. Die Webseite muss für Google ebenso Autorität ausstrahlen. Damit ist gemeint, dass die Webseite von anderen Websites anerkannt wird, als valide Informationsquelle verlinkt wird und somit Bestätigung bekommt. Hierbei spielen Backlinks eine wichtige Rolle. Dabei geht es aber nicht, wie schon allseits bekannt, um gekaufte Backlinks, sondern um Link Earning. Das sind tatsächlich verdiente und organische Links, die auf ehrlichen Bewertungen und ehrlichem Interesse basieren. Bewertungen sind hierbei nicht zu unterschätzen: Wie schreiben Nutzerinnen und Nutzer auf Google My Business oder anderen Bewertungsportalen? Das gilt es ernst zu nehmen und wenn nötig zu verbessern.

Trust: onehundred.digital empfiehlt EAT Regeln

Im Grunde bauen Authority und Expertise schon auf den letzten wichtigen Punkt der EAT Strategie auf. Denn beide schaffen Vertrauen und machen Websites damit glaubwürdig. Zusätzlich sollte eine Website regelmäßig neue Beiträge veröffentlichen, damit es nie den Anschein erweckt die Inhalte könnten zu alt werden. Das macht sie für Nutzerinnen und Nutzer uninteressant und ist schließlich auch Teil der herkömmlichen Suchmaschinenoptimierung.

Welche Websites betreffen EAT?

Die Suchmaschinen werden vor allem Webseiten mit den EAT Regeln im Auge behalten, auf denen es ganz besonders wichtig ist für die Bevölkerung richtige Informationen zu erhalten. Dazu gehören alle Websites, die sich in irgendeiner Weise mit der Gesundheit des Menschen auseinander setzen oder die zu Investitionen beraten. Abgekürzt werden diese als GOL-Websites, ausgesprochen Geld oder Leben Websites. Alle, die eine Website zu den Themen wie Medizin, Finanzen, E-Commerce, Dating, Reisen, Wissenschaft, Erziehung, Nachrichten, Recht, Immobilien usw. betreiben, sollte überprüfen, in wie weit die Website die EAT Kriterien beachtet. Eine schlechte Website kann mit ihrem Inhalt eine oder mehrere der EAT Kriterien nicht erfüllen.

Wie verbessere ich das Ranking meiner Website durch EAT?

Natürlich verbessern sich die Crawler der Suchmaschinen immer weiter, jedoch gibt es jetzt schon ein paar sinnvolle Tipps, die für Webseitenbetreiber interessant sind, wenn Sie ihre Expertise, Authority und den Trust ihres Contents erhöhen wollen.

  • Impressum!

Im deutschen Raum sogar Pflicht, ist das Impressum noch nicht auf jeder Webseite so einfach zu finden. Jedoch ist für die Leserinnen und Leser wichtig zurückverfolgen zu können, wer den Content der Webseite veröffentlicht hat. Auch um gegebenenfalls rechtliche Schritte einzuleiten. Das weiß auch die Google. Wer sich also glaubwürdig präsentieren möchte, veröffentlich ein vollständiges Impressum.

  • Rückgabe Bedingungen sichtbar machen!

In Online Shops, in denen nicht sichtbar wird unter welchen Bedingungen man ein Produkt einkauft, können die versteckten Informationen auf Kriminalität hinweisen. Auch hier gilt, wer nichts zu verbergen hat, sollte alle Informationen darlegen.

  • HTTPS!

Im Jahre 2020 sollte wirklich keine Webseite mehr über HTTP laufen. HTTPS macht Websites sicherer und führt somit auch zu einer besseren Erfüllung der EAT Kriterien und zufriedenen Nutzern.

  • Keine nicht moderierten Kommentare!

Eine Website, die die Kommentarfunktion unkontrolliert nur für ihre Nutzerinnen und Nutzer anbietet, kann nicht mehr sicherstellen, ob die Informationen, die in den Kommentaren veröffentlicht werden, wahr sind. Außerdem besteht die Gefahr, dass Nutzerinnen und Nutzer sich unkontrolliert beleidigend äußern.

  • Gute Rechtschreibung!

Eine Website, die mit Rechtschreibfehler gesät ist, sorgt für kein gutes Bild. Die Glaubwürdigkeit und damit der Aspekt der Expertise sinken. Ein Lektorat Ihres Webseiten Inhalts heutzutage glücklicherweise nicht mehr all zu kostenintensiv.

  • Nicht zu aufdringlich verkaufen!

Wer auf eine Seite stößt, die ohne viele Informationen ein Produkt verkaufen möchte, fühlt sich unwohl. Ein zu gedrängter Verkauf ist nie ein guter Kauf, egal ob im Laden oder online. Deshalb sollte man darauf achten, immer genug zusätzliche Informationen zu veröffentlichen, die den Kauf zwar unterstützen, aber den Käufer nicht dazu drängen.

EAT statt SEO? onehundred.digital, Ihre Agentur für Suchmaschinen­optimierung

Natürlich lösen die EAT Kriterien nicht alle SEO Regeln ab, jedoch sind sie schon lange ein Teil von SEO, dem nun aber eine größere Bedeutung zugesprochen werden kann. Wir als Online Marketing Agentur unterstützen Sie gerne bei der Umstellung Ihrer Website. Vereinbaren Sie noch heute telefonisch einen Termin und unsere Online Marketing Berater bringen Ihre Website auf den neusten Stand.

Noch Fragen?

onehundred.digital – Ihre Online Marketing Agentur in Berlin – steht Ihnen bei Fragen zur Suchmaschinenoptimierung gerne Seite!

Kontaktieren Sie uns jetzt oder schauen Sie sich unsere SEO Angebote im Überblick an!

Wir würden uns freuen, wenn Sie diesen Artikel bewerten:

[kkstarratings]

Die onehundred.digital GmbH

100% digital, unser Name hält, was er verspricht! Seit mehr als fünfzehn Jahren entwickeln und betreuen wir erfolgreiche Online Marketing Strategien in Berlin, in Deutschland und international. Neben der digitalen Welt ist Berlin Kreuzberg unser Zuhause. Wir entwickeln täglich individuelle und moderne Konzepte für unsere Kunden, um die unbegrenzten Möglichkeiten des Internets optimal und performance orientiert zu nutzen. Und nicht nur das: unsere Ideen und Visionen setzt unser Team auch operativ um. Bei uns entstehen digitale Gesamtkonzepte aus einem Guss!

Ob Gesamtkonzept oder einzelne Teildisziplinen – onehundred.digital entwickelt innovative Lösungen individuell nach Ihren Wünschen. Fragen Sie uns ganz einfach! Von unseren Leistungen können Sie sich hier überzeugen.