Home » Community Management » LinkedIn Marketing – Netzwerken wie ein Profi

LinkedIn Marketing – Netzwerken wie ein Profi

LinkedIn Marketing hat sich in den letzten Jahren als einen festen Bestandteil in der professionellen Präsentation von Unternehmen sowie Arbeitnehmer:innen und Selbstständigen entwickelt. Inzwischen nutzen das soziale Netzwerk mehr als 16 Millionen Nutzer in der DACH-Region und sogar 756 Millionen Menschen weltweit. Dabei hat sich LinkedIn nicht nur als effizientes Tool zur Pflege der Geschäftskontakte im B2B-Bereich durchgesetzt. Auch das B2C Networking und die Lead-Generierung funktioniert immer besser mit der Plattform.

In diesem Beitrag erhalten Sie nützliche Tipps, welche Strategie erfolgreiches LinkedIn Marketing fördert, wie Sie Ihre Zielgruppe besser erreichen und so das gesamte Social Media Marketing für Ihre Marke verbessern.

LinkedIn Logo

Was ist LinkedIn Marketing?

Dank LinkedIn Marketing positionieren sich Unternehmer:innen beim weltweit größten Netzwerk für Berufstätige gezielt in ihrer Branche und generieren so Traffic, Leads und Brand Awareness. Durch regelmäßige Postings zu sich oder dem Unternehmen sowie Kommentaren und Wissensaustausch kann schnell die organische Reichweite ausgebaut werden – völlig kostenfrei. Zusätzlich können auch bezahlte LinkedIn Ads oder Tools wie der LinkedIn Sales Navigator als effektive Marketingmaßnahme verwendet werden.

Wie funktioniert der LinkedIn Sales Navigator?

Den Sales Navigator von LinkedIn können Vertriebsmitarbeiter als Social Selling Tool aktiv für die Kundenakquise verwenden. Er kommt mit weiteren Features wie dem LeadBuilder, eine zusätzliche Suchfilterfunktion, die das Suchen nach 20 neuen Kriterien (Unternehmen, Region, Branche usw.) ermöglicht.

Durch die Funktion Lead Recommendation erhältst du zudem regelmäßig vielversprechende Profilvorschläge für mögliche Leads anhand deiner Networking-Aktivitäten.

Die Basics – das LinkedIn-Profil

Bevor Sie wie die Profis Ihr Online-Marketing auf LinkedIn ausbauen, müssen Sie erst einmal von vorne anfangen. Wenn Sie ein persönliches Profil auf LinkedIn erstellen, sollten Sie mit einem klaren und sympathischen Profilbild und einem aussagekräftigen Titelbild beginnen.

Neben einer detaillierten Beschreibung Ihres beruflichen Werdegangs sollten Sie einer weiteren kleinen Angabe besondere Aufmerksamkeit schenken: dem Profilslogan. Dieser wird direkt unter Ihrem Namen angezeigt und somit als eine der ersten Informationen über Sie wahrgenommen.

Wichtige Informationen auf Ihrem privaten LinkedIn-Profil

Bei der Erstellung Ihres LinkedIn-Profils sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  • Keywords verwenden
  • Angebot verdeutlichen
  • Einzigartigkeit
  • Persönlichkeit zeigen
  • Kurz halten

Um über Ihr Profil auch potenziellen Neukunden oder Arbeitgeber:innen einen möglichst detaillierten Einblick von Ihrem Können zu geben, sollten Sie außerdem Ihre Qualifikationen und Auszeichnungen sowie Fähigkeiten und Kenntnisse angeben (und im Bestfall von Ihren Kontakten bestätigen lassen).

LinkedIn Marketing mit Unternehmensprofilen

Wenn Sie Ihr Unternehmen auf LinkedIn präsentieren möchten, benötigen Sie in erster Linie einen privaten LinkedIn Account, der länger als 7 Tage besteht.

Anschließend gehen Sie wie folgt vor:

  1. Beim privaten LinkedIn-Profil einloggen und oben rechts auf das Symbol „Mehr“ klicken.
  2. Wählen Sie anschließend ganz unten „Unternehmensseite erstellen“.
  3. Nun können Sie den Seitentyp wählen (KMU, mittleres oder großes Unternehmen, Bildungseinrichtung oder Fokus-Seite).
  4. Geben Sie alle relevanten Informationen und Details zu Ihrem Unternehmen an.
  5. Bestätigen Sie, dass Sie berechtigt sind, im Namen des Unternehmens die Seite einzurichten.
  6. Klicken Sie zuletzt auf „Seite erstellen“.

Bei den Informationen zu Ihrem Unternehmensprofil sind folgende Basic-Angaben wichtig:

  • Ausführliche Firmenbeschreibung (mit relevanten Keywords)
  • Spezialgebiete
  • Website und Kontaktdaten
  • Unternehmensgröße
  • Standort
  • Gründungsdatum

Mehr Reichweite für Unternehmensseiten auf LinkedIn

Unternehmensprofile auf LinkedIn erhalten jedoch weniger Reichweite, daher müssen Sie mit einer anderen Content-Marketing-Strategie, als für Ihr Privatprofil planen. Erstellen Sie z. B. Showcase Pages bzw. Fokus-Seiten, auf denen Sie besondere Gebiete Ihrer Firma näher beleuchten. LinkedIn User können diesen Seiten folgen und Sie erreichen so zusätzlich verschiedene Zielgruppen. LinkedIn erlaubt das Erstellen von bis zu 10 dieser Showcase Pages.

Zusätzlich sollten Sie natürlich regelmäßig relevante und interessante Inhalte für Ihre Follower und Ihre Branche posten. Versuchen Sie, eine gewisse Kontinuität einzuführen – bspw. 3 Posts pro Woche. Regelmäßige Präsenz und eine klare Content-Strategie sind die beste Werbung für Ihre Unternehmensseite.

Welcher Content ist auf LinkedIn erfolgreich?

Blauer Daumen nach oben

Folgende Inhalte bieten sich für Unternehmen auf LinkedIn besonders gut an:

  • Aktuelle und relevante Themen, die Ihre Zielgruppe beschäftigen
  • Serielle Posts, die nach einem ähnlichen Schema funktionieren (z.B. How-To’s)
  • Beiträge, bei denen Sie klar Position zu einem Sachverhalt in Ihrer Branche beziehen
  • Posts zu Blogbeiträgen, die bereits auf Ihrer Webseite vorhanden sind
  • Teilen von Inhalten anderer Profile, zu denen Sie Bezug nehmen
  • Unternehmensnahe Posts, bei denen sich bspw. Mitarbeiter:innen vorstellen
  • Posts mit Bildern und Videos, da diese die Interaktion besonders fördern

Als allgemeine Faustregel gilt, dass Sie zu 80 Prozent eigenen Content produzieren und zu 20 Prozent fremde Inhalte teilen sollten.

Werden Sie außerdem in relevanten LinkedIn-Gruppen aktiv, positionieren Sie sich dort als Expert:in in Ihrem Feld und bauen Sie so Ihr Business-Netzwerk aus. Natürlich können Sie auch kurzerhand selbst eine LinkedIn-Gruppe für Ihre Nische gründen.

Wann sollte Content auf LinkedIn veröffentlich werden?

Bei LinkedIn sollte Content vor allem unter der Woche, vorzugsweise an einem Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag, veröffentlicht werden. Als Uhrzeit eignen sich die Morgenstunden von 8 bis 12 Uhr. Statistisch ist Mittwoch zwischen 10 und 14 Uhr die beste Zeit zum Posten, dann werden die meisten Interaktionen generiert. Verzichten Sie am Wochenende generell auf Postings, da viele Personen das Netzwerk als Teil ihres Jobs verwenden und somit Samstag und Sonntag weniger aktiv sind.

Wie funktioniert der LinkedIn Algorithmus?

Darstellung einer digital vernetzten Stadt

Wie jeder andere Social-Media-Kanal möchte auch LinkedIn seine User möglichst lang auf ihrer Seite halten. Dazu bewertet der Algorithmus alle Beiträge auf LinkedIn, bewertet diese und spielt sie nach Interaktionsrate und somit nach Relevanz aus. Inhalte mit besonders vielen Likes oder Kommentaren werden dementsprechend durch LinkedIn weiter ausgespielt. Diese werden sogar Zielgruppen ausgespielt, die vielleicht nicht primär Interesse an dem Thema haben.

Sollte Ihr Beitrag nicht besonders viele Interaktionen hervorrufen, prüft der Algorithmus die Qualität Ihres Profils hinsichtlich Glaubwürdigkeit und Relevanz. Zuletzt wird Ihr Content von Redakteur:innen bezüglich Vertrauenswürdigkeit und Wichtigkeit bewertet.

Im Allgemeinen lässt sich der LinkedIn Algorithmus wie folgt zusammenfassen: Je mehr Interaktionen Ihr Beitrag generiert, umso höher entwickelt sich Ihre Sichtbarkeit. Darüber hinaus spielt die Verweildauer der Nutzer:innen auf Ihrem Post – also die Zeit, bevor sie weiterscrollen – eine entscheidende Rolle.

Verstehen Sie den LinkedIn Algorithmus, werden Ihre Postings schon bald mehr Interaktionen generieren, Ihr Netzwerk wird organisch wachsen und Sie werden mehr neue Kunden für Ihr Unternehmen akquirieren!

LinkedIn Marketing Solutions – diese Anzeigenformate gibt es

Um Ihr Marketing auf LinkedIn zu perfektionieren und Ihr Netzwerk nicht nur organisch zu vergrößern, lohnt sich zusätzlich das Schalten von LinkedIn-Anzeigen auf Ihrer Unternehmensseite. Dies erlaubt Ihnen ein gezieltes Targeting von potenziellen Kunden.

Beim Paid Advertising wird im Wesentlichen zwischen 4 Anzeigenarten unterschieden:

  • Klassische Text-Ads neben dem LinkedIn Feed
  • Sponsored Content als Anzeigen im Newsfeed
  • Sponsored InMails direkt im Postfach
  • Direkt an die Zielperson angepasste Dynamic Ads

Die Anzeigeformate für den Sponsored Content teilen sich nochmals in 3 mögliche Varianten:

  • Single Image Ads
  • Video Ads
  • Carousel Ads

Im Groben erinnern die Möglichkeiten beim Paid Advertising auf LinkedIn an die Anzeigenformate im Facebook Marketing. Allerdings eignet sich das Schalten von Anzeigen via LinkedIn insgesamt besser für das B2B-Marketing. Nicht zuletzt, da LinkedIn Advertising mit einer nicht unerheblichen monetären Belastung einhergeht.

Für Ihre LinkedIn-Anzeigen können Sie übrigens neue Inhalte erstellen oder einfach Informationen verwenden, die Sie bereits auf dem Profil Ihres Unternehmens veröffentlicht haben.

KPIs ermitteln – wie schlägt sich Ihr Profil?

Männer beraten gemeinsam an zwei Laptops

Wenn Sie sehen wollen, wie erfolgreich sich Ihr Marketing auf LinkedIn verkauft und ob Ihre Werbung funktioniert bzw. Ihre Anzeigen performen, bietet LinkedIn Marketing Solutions ein übersichtliches Dashboard Ihrer gesamten Ads.

Hier können Sie die wichtigsten KPIs Ihrer Strategie für den Social-Media-Kanal einsehen:

  • Conversion Tracking zum Optimieren der Conversion Rate
  • Kampagnen-Performance anhand von Klicks und Interaktionen
  • Campaign Demographics zum Zielgruppenverständnis
  • Engagement mit Ihrer Marke auf einen Blick

LinkedIn Marketing Agenturen können hier für Ihre Kund:innen zudem Reportings erstellen, die alle wichtigen KPIs zusammenfassen.

Behalten Sei Ihr organisches Wachstum auf LinkedIn im Blick

Über LinkedIn Marketing Solutions erlangen Sie nicht nur wichtige Rückschlüsse zu Ihren Ads, sondern auch zu Ihrem organischen Wachstum.

Folgende Daten können Sie in Ihren Monitorings regelmäßig kontrollieren:

  • Engagement der einzelnen Beiträge
  • Follower Entwicklung
  • Anzahl der Seitenbesucher

So erfahren Sie, welche Inhalte besonders gut performen und können dementsprechend Ihr Content Marketing optimieren. Dadurch erreichen Sie Ihre Zielgruppe noch besser und können langfristig auch mit mehr Leads für Ihr Unternehmen rechnen.

LinkedIn Profi Tipp:

Wenn Sie die KPIs Ihres persönlichen Profils einsehen wollen, können Sie regelmäßig den Score Ihres Social Selling Index (SSI) prüfen.

Dieser beantwortet Ihnen folgende wichtige Fragen:

  • Bauen Sie Ihre professionelle Marke erfolgreich aus?
  • Finden Sie gezielt für Sie relevante Personen im Netzwerk?
  • Wecken Sie durch Ihre Einblicke Interesse bei der Zielgruppe?
  • Bauen Sie Ihr Netzwerk effektiv und kontinuierlich aus?

Aus den einzelnen Punkten ergibt sich ein Gesamtergebnis zwischen 0 und 100. Zusätzlich wird noch ein Ranking-Vergleich mit Personen Ihrer Branche sowie Personen Ihres Netzwerks und Ihnen angezeigt.

Über den folgenden Link können Sie Ihren Social Selling Index prüfen und so strategisch wachsen.

Fazit:

Marketing auf Social Media gehört für viele Unternehmen bereits längst zur Unternehmensstrategie dazu. Nur das Thema LinkedIn Marketing wird mitunter noch immer etwas stiefmütterlich behandelt. Dabei kann das Aufsetzen eines professionellen Unternehmensprofils, die Erstellung von regelmäßigem Content sowie das Einplanen und Monitoren von Sponsored Content wesentlich zur Branchenpositionierung und Leadgenerierung eines Unternehmens beitragen.

 

Noch Fragen?

onehundred.digital – Ihre Online Marketing Agentur in Berlin – steht Ihnen bei Fragen zum Social Media Marketing oder zur Suchmaschinenoptimierung gerne Seite!

Kontaktieren Sie uns jetzt oder schauen Sie sich unsere SEO Angebote im Überblick an!

Die onehundred.digital GmbH

100% digital, unser Name hält, was er verspricht! Seit mehr als fünfzehn Jahren entwickeln und betreuen wir erfolgreiche Online Marketing Strategien in Berlin, in Deutschland und international. Neben der digitalen Welt ist Berlin Kreuzberg unser Zuhause. Wir entwickeln täglich individuelle und moderne Konzepte für unsere Kunden, um die unbegrenzten Möglichkeiten des Internets optimal und performance orientiert zu nutzen. Und nicht nur das: unsere Ideen und Visionen setzt unser Team auch operativ um. Bei uns entstehen digitale Gesamtkonzepte aus einem Guss!

Ob Gesamtkonzept oder einzelne Teildisziplinen – onehundred.digital entwickelt innovative Lösungen individuell nach Ihren Wünschen. Fragen Sie uns ganz einfach! Von unseren Leistungen können Sie sich hier überzeugen.