Home » Content Marketing » Künstliche Intelligenz im Online Marketing

Künstliche Intelligenz im Online Marketing

Künstliche Intelligenz ist schon lange nicht mehr nur ein Konstrukt spektakulärer Science-Fiction-Filme. Längst hat die Technologie auch in unserem Alltag Einzug gehalten und unterstützt uns bei den unterschiedlichsten Dingen. Autonomes Fahren, Präferenzvorschläge bei Netflix und Co. oder persönliche Sprachassistenten wie Apples Siri oder Microsofts Cortana sind nur einige Beispiele, bei denen KI uns bereits hilfreich begleitet.

Auch im Online Marketing sind Begriffe wie Artificial Intelligence und Machine Learning schon lange nicht mehr wegzudenken. Wo genau die AI Unternehmen und Agenturen schon jetzt täglich unterstützt und ob diese Innovationen einige menschlich durchgeführte Arbeiten im digitalen Marketing zukünftig obsolet machen wird, beleuchten wir in diesem Beitrag genauer.

Gegenüberstellung menschliches und animiertes Gesicht

Was ist Künstliche Intelligenz?

Die künstliche Intelligenz (KI), auch artifizielle Intelligenz oder Artificial Intelligence (AI), ist ein Teilgebiet der Informatik und beschreibt die Fähigkeit von Computersystemen, sich durch maschinelles Lernen Aufgaben anzueignen, die normalerweise eine menschliche Intelligenz voraussetzen. So müssen die KI-Systeme nicht für jedes Anliegen extra programmiert werden, sondern finden eigenständig Antworten und lösen so mitunter auch komplexe Sachverhalte.

Einige Beispiele für bereits im Alltag verwendete künstliche Intelligenzen sind:

  • Suchmaschinen
  • Autonome Fahrsysteme
  • Digitale Sprachassistenten
  • Chatbots
  • Haushaltsroboter (z. B. Saug- oder Rasenmähroboter)
  • Social-Media-Algorithmen
  • Gesichtserkennung von Smartphones

Welche Aufgabengebiete haben künstliche Intelligenzen?

Die KI-Aufgabengebiete lassen sich grob in 3 Kategorien unterteilen:

  1. Automatisierung: Statt der Bearbeitung per Hand werden Prozesse automatisiert und können so auch bei großen Datenmengen schneller bearbeitet werden.
  2. Analyse: Datenmengen können in Sekundenschnelle erfasst und ausgewertet werden, wo die händische Bearbeitung mitunter Tage dauern würde.
  3. Autonomie: Artifizielle Intelligenzen handeln unabhängig und steuern Vorgänge selbstständig.

Besonders im Digital Marketing werden künstliche Intelligenzen immer beliebter und sind bei vielen Aufgabenbereichen nicht mehr wegzudenken, was den Arbeitsalltag von Marketern deutlich vereinfacht.

Wo wird künstliche Intelligenz im Online Marketing eingesetzt?

Die Einsatzmöglichkeiten von KI im Online Marketing sind bereits heute sehr vielfältig. Besonders im Bereich der Kundenanalyse oder bei der Datenverarbeitung in der Suchmaschinenoptimierung ist Artificial Intelligence ein elementarer Bestandteil.

Folgende Bereiche zählen momentan zu den Kerneinsatzgebieten von AI:

  • Datenmanagement
  • SEO
  • Content-Automatisierung
  • Voice & Visual Search
  • Kundenkommunikation

Google Analytics Dashboard auf Laptop

Nachfolgend gehen wir genauer auf die einzelnen Punkte ein und zeigen, wie genau Artificial Intelligence in diesen Bereichen erfolgreich eingesetzt wird.

AI im Datenmanagement

Durch Artificial Intelligence wird die sekundenschnelle Verarbeitung von Millionen von Kunden- und Userdaten (auch „Big Data“) möglich. Dies stellt besonders bei der gezielten Ansprache der richtigen Zielgruppe, bspw. bei der Schaltung von Werbeanzeigen bei Facebook und anderen Kanälen, einen enormen Vorteil dar. Durch die detaillierte Datenauswertung können zahlreiche Informationen gesammelt und Muster erkannt werden. Dadurch lassen sich künftige Werbekampagnen entsprechend optimieren. Das sogenannte Hyper Targeting ermöglicht sogar das personalisierte Automatisieren von Werbeanzeigen. Diese spielen mithilfe von KI sehr spezifische Werbeinhalte an selektiv gewählte User aus. Das führt zu einer erhöhten Kaufbereitschaft, da der Inhalt der ausgespielten Anzeige für den User auch tatsächlich relevant ist.

AI im SEO

Auch der Bereich der Suchmaschinenoptimierung setzt ein kontinuierliches und ausführliches Datenmanagement voraus. Denn nur durch genaue Datenanalysen können gute Rankings und eine bessere Sichtbarkeit erreicht werden. Schließlich arbeitet auch Google selbst mit Artificial Intelligence, um die Suchanfragen in den SERPs zu beantworten. „RankBrain“ – ein Teilsystem der Google-Algorithmen – arbeitet bspw. mit Machine Learning und artifizieller Intelligenz, um Suchanfragen zu beantworten, die in dieser Form noch gar nicht gestellt wurden – immerhin 15 Prozent. Dazu wird die Sprache der Suchanfragen in mathematische Muster geordnet. Mithilfe der anderen Algorithmen kann RankBrain diese neuen Suchanfragen zuordnen und sprachliche Zugehörigkeiten erkennen.

Content-Automatisierung

Auch im Content Marketing finden KI-Systeme bereits Anwendung. Dabei erstellen sie besonders Texte, die sich standardisieren lassen und eine sehr ähnliche Struktur haben – bspw. Finanz-, Wetter- oder Sportberichte. Diese automatisch erstellten und tlw. auch mit Bildern versehenen Texte werden auch als „Roboterjournalismus“ bezeichnet. Dieser ist in diesen Bereichen vor allem möglich, da dort mit einer großen Menge an sachlichen Daten gearbeitet wird.

Kleiner Roboter am Laptop

Zum zielgruppenorientierten Storytelling oder dem Erklären komplexer Sachverhalte sind solche Textroboter zwar noch nicht in der Lage. Doch neuesten KI-Systemen ist es inzwischen durchaus bereits möglich auch kreative Texte für eine spezifische Zielgruppe zu entwerfen. Besonders im Bereich des E-Mail und Newsletter Marketings ist hier künftig auch mit künstlich generiertem Content zu rechnen.

Voice & Visual Search

Voice Search hat das Sucherlebnis der User in kurzer Zeit stark geändert. Eine Entwicklung, die ohne Artificial Intelligence nicht möglich gewesen wäre. Künstliche Intelligenzen wie Apples Siri oder Amazons Alexa lernen mit jeder Anfrage dazu und können sich so an die Vorlieben des Users anpassen. Und auch beim Smartphone wird vermehrt die Sprachsuche der Suchanfrage per Texteingabe vorgezogen.

Bei der Visual Search können User inzwischen dank Google Lens und der visuellen Bing-Suche bildlich nach Produkten oder Gegenständen suchen. Dazu nutzen die Suchmaschinen intelligente Systeme zur Bilderkennung, die erkennen, was abgebildet ist und auch den Hintergrund in einen Kontext setzen können. So kann die Artificial Intelligence die Entitäten der Gesamtheit aller Bilder in Unterthemen anordnen und einen semantischen Zusammenhang erschließen.

AI in der Kundenkommunikation

Fest etabliert sind KI-Systeme bereits im Kunden-Support in der Form von Chatbots. Diese betreuen inzwischen in vielen Unternehmen die Kunden standardgemäß im First- und Second-Level-Support. Das heißt, dass sie einfache Kundenanfragen automatisiert beantworten. Spezielle KI-Chatbots sind allerdings auch schon in der Lage, die Kunden mit ihrem Anliegen zur weiteren Kommunikation direkt an den passenden Betreuer weiterzuleiten. Darüber hinaus hören sie diesem bei der Arbeit zu und können dank Machine Learning die eigenen Fähigkeiten für den weitaus komplexeren Third-Level-Support ausbauen.

Comic-Darstellung von Chatbot vor Sprechblasen

Zusätzlich hilft künstliche Intelligenz in der Kommunikation mit Kunden bei der Auswertung des Kundenverhaltens und stellt Prognosen zum weiteren Kaufverhalten. Dies kann bei der Optimierung des „Customer Lifetime Value“ (CLV) neue Ansätze ermöglichen. Der CLV bietet Unternehmen die Möglichkeit, den Kundenwert anhand des Kaufverhaltens zu ermitteln und ggf. Maßnahmen bei der Customer Journey ergreifen.

Die Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz im Online Marketing

Ohne Frage wird AI auch in der Zukunft eine immer größere Rolle im Online Marketing einnehmen. Besonders aufgrund der immer weiterwachsenden Datenmengen ist eine Arbeit ohne Artificial Intelligence schon heute nicht denkbar. Durch die Anpassung der Algorithmen werden bestehende Prozesse weiter verbessert und auch neue Einsatzfelder erschlossen. Möglicherweise wird auch Google in der Zukunft keine neuen Algorithmen mehr ausrollen, sondern durch perfektioniertes Machine Learning stetig dazulernen und neu auftretende Ranking-Faktoren in Echtzeit einordnen.

Dies kann die Arbeit von Online Marketern und SEOs jedoch auch erschweren, da es immer komplizierter wird, auf diese Faktoren zu reagieren. Nur mit der Auswertung sehr großer Datensätze und regelmäßiger Tests lassen sich dann neue Erkenntnisse gewinnen. Dies setzt wiederum erneut die Arbeit mit künstlichen Intelligenzen voraus und kann ganze Ausrichtungen eines Unternehmens beeinflussen. Daher wird zukünftig auch die Frage im Vordergrund stehen, wie genau eine KI denkt und welche Schlüsse Mitarbeiter im Marketing daraus ziehen können.

 

Noch Fragen?

onehundred.digital – Ihre Online Marketing Agentur in Berlin – steht Ihnen bei Fragen zum Social Media Marketing oder zur Suchmaschinenoptimierung gerne Seite!

Kontaktieren Sie uns jetzt oder schauen Sie sich unsere SEO Angebote im Überblick an!

Die onehundred.digital GmbH

100% digital, unser Name hält, was er verspricht! Seit mehr als fünfzehn Jahren entwickeln und betreuen wir erfolgreiche Online Marketing Strategien in Berlin, in Deutschland und international. Neben der digitalen Welt ist Berlin Kreuzberg unser Zuhause. Wir entwickeln täglich individuelle und moderne Konzepte für unsere Kunden, um die unbegrenzten Möglichkeiten des Internets optimal und performance orientiert zu nutzen. Und nicht nur das: unsere Ideen und Visionen setzt unser Team auch operativ um. Bei uns entstehen digitale Gesamtkonzepte aus einem Guss!

Ob Gesamtkonzept oder einzelne Teildisziplinen – onehundred.digital entwickelt innovative Lösungen individuell nach Ihren Wünschen. Fragen Sie uns ganz einfach! Von unseren Leistungen können Sie sich hier überzeugen.